Edelstahl

Als Edelstahl können Stahlsorten bezeichnet werden, die einen besonders niedrigen Anteil an schädlichen Elementen wie Phosphor, Schwefel, Arsen oder Zinn haben.

SchwefelkiesPyrit ist ein Paradebeispiel für ein Eisenerz, welches mit einem Stahlschädling versetzt ist. Pyrit besteht zwar zum großen Teil aus reinem Eisen, jedoch ist jedes Eisenatom an zwei Schwefelatome gebunden.
Diese Kombination ist so ungünstig, dass dieses Erz nur sehr selten zu Stahl verhüttet wird. Pyrit eignet sich dafür aber hervorragend zu Herstellung von Schwefelsäure und wird Farbstoffen als Pigment hinzugefügt.

Will man diese schädlichen Elemente aus dem Stahl entfernen, muss dies während der Schmelze geschehen. Bei großer Hitze bilden die verunreinigten Elemente Oxyde und Schlacken, die in der Schmelze nach unten sinken oder auf der Oberfläche schwimmen, wo sie dann abgeschöpft werden können.

Wurden all diese Bestandteile auf ein minimales Niveau reduziert, handelt es sich um unlegierten Edelstahl. Dieser ist aber trotz seiner Reinheit immer noch rostanfällig. Unlegierte Edelstähle werden häufig in Bewehrungen von Gebäuden verwendet, da die den Stahl umgebende Betonschicht den Stahl vor der Einwirkung von Wasser und Luft schützt.

Werden rostfreie Stähle benötigt, müssen die Stahlsorten mit Legierungselemente wie Titan, Niob oder Chrom angereichert werden. Diese legierten oder hochlegierten Stähle trotzen dann Wind und Wetter auch ohne schützende Betonschichten oder Beschichtungen.

Edelstahl bei Rime

Auch Blechtafeln aus Edelstahl gehören zum Liefer- und Bearbeitungsumfang unserer Firma. Von unseren Stahllieferanten können wir Edelstahl in verschiedenen Formaten, Güten und Legierungsgraten beziehen und für Sie verarbeiten. Durch die hohe Leistung unserer Maschinen wird die Bandbreite unserer Leistungen so gut wie nicht beeinträchtigt.

Nur beim Stanzen und Rundbiegen können, im Vergleich zu normalen Stahlblechen, nur geringfügig dünnere Materialstärken verarbeitet werden.

Bitte beachten Sie, dass wir kein Stahlhändler sind, sondern nur ausschließlich Bleche in Lohnfertigung bearbeiten.