DILLIDUR

DILLIDUR ist, neben DILLIMAX, ein verschleißfester Stahl der Dillinger Hütte. DILLIDUR ist sehr hart und durch den geringen Gehalt an Phosphor und Schwefel auch bei niedrigen Temperaturen noch zäh. Aufgrund des geringen Legierungsgehaltes ist dieser Stahl trotz seiner Härte noch immer leicht zu verarbeiten. Aus diesem Grund eignet sich dieses Material hervorragend zur Herstellung von Verschleißteilen.

Dieses Material lässt sich einfach schneiden, schweißen und gut kalt umformen wie z.B. durch Kanten. Diese Eigenschaften sind besonders in Reparaturfällen von großem Nutzen. Ein Austausch ganzer Bauteile kann minimiert oder gar unterbunden werden, da es meist ausreichend ist, die verschlissene Stelle am Bauteil heraus zu trennen und durch ein entsprechendes vorgefertigtes Blech zu ersetzen.

Die Verarbeitung von DILLIDUR ist für uns kein Problem. Mit unseren vielseitigen Bearbeitungsmöglichkeiten können wir, aus diesem Material, Werkstücke nach Ihren Wünschen herstellen. Als Lohnfertiger handeln wir jedoch nicht mit unbearbeitetem Tafelmaterial.

DILLIDUR gibt es unter anderem in den Sorten:

  • DILLIDUR 325 L

    wird in Blechdicken von 5 mm bis 50 mm gefertigt. Die Oberflächenhärte bei Raumtemperatur beträgt 325 Brinell bei 10 mm Blechdicke. Das Material lässt sich gut kanten, warm umformen und zerspanen. Auf Grund seines erhöhten Verschleißwiderstandes wird 325 L bei der Herstellung von Baggern, Förderanlagen oder auch Kippermulden eingesetzt.

  • DILLIDUR 400 V

    ist wassergehärtet und wird in Blechdicken von 6 mm bis 150 mm gefertigt. Die Oberflächenhärte bei Raumtemperatur beträgt 370 – 430 Brinell. DILLIDUR 400 V lässt sich sehr gut Schweißen, Runden und Kanten und Zerspanen. Eine Warmumformung ist nicht zu empfehlen. Dank seines hohen Verschleißwiderstandes in Verbindung mit sehr gutem Schweißverhalten werden die Sorten 400 V und 450 V bei der Herstellung von Landmaschinen, Flurförderanlagen, Zerkleinerungsanlagen oder auch Abfallbeseitigungsanlagen genutzt.

  • DILLIDUR 450 V

    ist wassergehärtet und wird in Blechdicken von 8 mm bis 100 mm gefertigt. Die Oberflächenhärte bei Raumtemperatur beträgt 420 – 480 Brinell. DILLIDUR 450 V lässt sich gut Schweißen, Runden und Kanten. Eine Warmumformung ist nicht zu empfehlen.

  • DILLIDUR 500 V

    ist wassergehärtet und wird in Blechdicken von 8mm bis 100mm gefertigt. Die Oberflächenhärte bei Raumtemperatur beträgt 470 – 530 Brinell. DILLIDUR 500 V besitzt den höchsten Verschleißwiderstand. Schweißen und Kanten ist nur mit erhöhtem Aufwand möglich. Der sehr hohe Verschleißwiderstand in Verbindung mit gutem Schweißverhalten ermöglicht die Nutzung des DILLIDUR 500 V bei der Herstellung von Transportanlagen, Erdbewegungsanlagen, Recyclinganlagen oder auch Steinbrechern.

  • DILLIDUR IMPACT

    ist wassergehärtet und wird in Blechdicken von 40mm bis 120mm gefertigt. Die Oberflächenhärte bei Raumtemperatur beträgt 310 – 370 Brinell. Schweißen und Kanten ist nur mit erhöhtem Aufwand möglich. IMPACT besitzt eine höhere Beständigkeit gegen Abrasion mit einer sehr guten Zähigkeit gegen Prallverschleiß in Kombination mit gutem Schweißverhalten. Daher wird dieser Stahl bevorzugt bei der Herstellung von Baggerschaufeln, Steinbrecher oder auch Lademaschinen verwendet.

Die Bearbeitung dieser Verschleißbleche

Trotz großer Zähigkeit, Schlagfestigkeit und Widerstandskraft lassen sich Verschleißbleche von Dillinger sehr gut verarbeiten. Nach Angaben des Herstellers eignen sich diese Bleche zum Kaltumformen und Zerspanen. Unsere Maschinen lassen sich auf Blech mit höherer Festigkeit einstellen, so dass ein eventuelles Rückfedern des Materials beim Biegeprozess ausgeglichen werden kann.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Produkte aus verschleißfesten Materialien benötigen. Wir beraten Sie gern!