Wählen Sie Ihre Sprache
  • de-DE
  • English

Fräsen

Unser Bearbeitungszentrum verfügt über einen Arbeitsbereich von 1.800 x 920 x 750 mm. Es wurde im Januar 2010 angeschafft und verfügt über 3 Achsen und ist zum Fräsen kompletter Baugruppen eingerichtet.

NEU! Im November 2016 werden wir ein neues Bearbeitungszentrum mit 5 Achsen in Betrieb nehmen! Mit dieser Maschine erweitern wir unsere Möglichkeiten im Fräsen und Zerspanen durch:

  • extrem großer Arbeitsraum
  • sehr lange Verfahrwege (4.200/3.630 x 750 x 500 mm)
  • Rundtisch mit einem Durchmesser von 750 mm
  • Störkreisdurchmesser von 1.100 mm
  • Stirnseitenbearbeitung von Werkstücken bis 3.200 mm
  • stufenlos schwenkbare Hauptspindel (± 98°)
  • Automatischer Zugriff auf bis zu 50 Werkzeuge
  • hohe Zerspanleistung mit großer Präzision
  • Herstellung langer und sperriger Werkstücke

Wenn Sie noch größere Frästeile benötigen, bietet Ihnen unsere niederländische Schwesterfirma Tosec die Möglickeit, Werkstücke bis zu den maximalen Abmessungen von 7.000 x 1.200 x 1.300 mm auf 3 Achsen zu bearbeiten. Eine 5-achsige Bearbeitung ist bis zu einer Größe von 1.250 mm möglich.

Bleche fräsen

Für das Werkstück wird nach Ihrer Zeichnung in unserer CAD Abteilung ein CNC-Programm geschrieben und an die Computersteuerung der Fräse übermittelt. Diese Steuerung sorgt für die größtmögliche Genauigkeit beim Fräsen.

Das Fräsen von Blechteilen kann, je nach Anforderung, in allen drei Arbeitsraumkoordinaten erfolgen. Das bedeutet, dass alle Achsen, je nach Bedarf, einzeln oder gleichzeitig mit Vorschüben geregelt werden können. So kann eine rasche Bearbeitung erfolgen, ohne das Werkstück neu ausrichten zu müssen.

Zum Fräsen stehen verschiedene Werkzeuge in einem Wechselmagazin zu Verfügung, welche im Bedarfsfall automatisch ausgetauscht werden können. So ist eine zügige Bearbeitung ohne längere Umrüstzeiten möglich. Mit diesen Werkzeugen können Lagersitze, Fasen, Passungen,  Aussparungen und hochpräzise Gewinde hergestellt werden.

Das Fräsen erfolgt durch Werkzeuge, die mit Wendeschneidplatten bestückt sind. Diese Schneidplatten bestehen aus extrem widerstandsfähigem Stahl, der eine wesentlich höhere Härte aufweist als das zu bearbeitende Werkstück. Durch schnelle Rotation tragen die Wendeschneidplatten Material von der Oberfläche des Blechteils ab. So wird, Span für Span, das gewünschte Formelement herausgearbeitet. Aus diesem Grund wird dieser Prozess auch Zerspanen genannt.

Fräsen von Bohrungen

Bohrungen werden bei uns oft durch Laserschneiden hergestellt. Jedoch gibt es dabei eine Faustformel die besagt, dass der Durchmesser mindestens dem der Materialdicke entsprechen muss. In Ausnahmefällen und bei sehr guter Materialqualität kann dieser Radius leicht unterschritten werden. Die große Wärmeentwicklung durch den Laserstrahl führt bei zu kleinen Radien zu einer Verzunderung der Blechunterseite, die aufwendig nachbearbeitet werden muss. Auch das ausgetriebene Material kann sich dabei am Rand der Bohrung absetzen.

Reflektiert das Material sehr stark, kann der Laser das Material nicht durchstechen sondern wird zurück reflektiert. In diesem Fall müssen Löcher gebohrt werden. Dies kann bis zu einem Durchmesser von 32 mm geschehen. Größere Bohrungen werden dann durch Fräsen hergestellt.

Wie funktioniert Fasen fräsen?

Eine Methode Fasen herzustellen, ist Fräsen. Durch Rotation des Fräskopfes kann praktisch jeder Fasenwinkel hergestellt werden, ohne dass an den Werkstückskanten ein Riffelmuster entsteht. Dies ist besonders für Werkstücke interessant, die nicht verschweißt werden.

Mit unserem Bearbeitungszentrum können wir Fasen in allen Winkeln fräsen. Für einige Standardwinkel haben wir das passende Werkzeug, was die Bearbeitungszeit deutlich reduziert. Anderen Fasen stellen aber auch kein Problem dar. Diese werden stufenweise heraus gefräst.

Bei abgestuften Fasen ist die Wahl des richtigen Fräskopfes qualitätsentscheidend. Es ist dabei zu bedenken, wozu die Fase dienen soll und welche Präzision verlangt wird. Wenn es nur auf den Winkel und nicht so sehr auf die Oberfläche ankommt, können die Abstufungen etwas breiter gestaltet werden.

Bei Fasen, die sowohl einen präzisen Winkel als auch eine absolut glatte Oberfläche aufweisen müssen, können Abstufungen so fein vorgenommen werden, bis kein Bearbeitungsmuster mehr zurück bleibt.

Wie funktioniert das Entgraten durch Fasen fräsen?

Herstellen von FasenWerkstücke können nach ihrer Bearbeitung unsaubere und scharfe Kanten aufweisen. Solche Grate sind ein Sicherheitsrisiko und behindern außerdem die Nutzung oder Weiterverarbeitung. Um diese Mängel zu beseitigen, fräsen wir an den Materialkanten abgeschrägte Fläche ab. Fasen können unterschiedliche Winkelneigungen aufweisen. Wir fräsen Fasen standardmäßig mit 30°, 45° oder 60°. Dadurch wird die Optik des Werkstücks aufgewertet und die Verletzungsgefahr beseitigt. Beim Zusammenfügen mehrerer Bauteile sind Fasen hilfreich, da sie helfen Blechteile im richtigen Winkel zu verbinden.


Wie werden Passungen gefräst?

Passungen können, je nach ihren Anforderungen, mit verschiedenen Fertigungsverfahren hergestellt werden. Bei der Wahl der Herstellungsmethode ist das tolerierbare Spiel zwischen Bohrung und Welle entscheidend. Werden Passungen im landwirtschaftlichen Bereich benötigt, ist sicher ein größeres Spiel möglich als bei Passungen im Fahrzeug- und Motorenbau. Durch Bohren lassen sich schon recht präzise Passungen herstellen, welche eine Rauhtiefe von 16 bis 250 Mikrometer aufweisen.

Fräsen ist als Fertigungsverfahren wesentlich genauer und kann eine Rauhtiefe von bis zu 1,6 Mikrometer erreichen. Mit unseren Fräsen können wir sehr hochwertige Passungen anfertigen, die höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Ist Schweißnahtvorbereitung durch Fräsen möglich?

FasenBei der klassischen Schweißnahtvorbereitung fräsen wir an den Materialkanten eine Fase. Durch das Abfräsen entstehen sehr saubere Flächen, die sich dann hervorragend zusammenschweißen lassen. Der angefaste Winkel hilft den Schweißer beim Zusammenfügen der Baugruppen. Fasenwinkel und Flächengröße sind je nach Kundenwunsch variabel herstellbar. Das Fräsen von Fasen ist für die Schweißnahtvorbereitung jedoch relativ teuer. Um den Stückpreis niedrig zu halten, nutzen wir eine für diese Aufgabe eigens angeschaffte Vorbereitungsmaschine.

Wie werden Gewinde gefräst?

Mit unserem Bearbeitungszentrum können wir Bauteile mit hochpräzisen Gewinden ausstatten. Vorteilhaft ist, dass unterschiedlich große Gewinde mit demselben Werkzeug hergestellt werden können. Da das Fräsen mit wenig Druck erfolgt, können auch dünnere Werkstücke mit Gewinden bestückt werden.

Prinzipiell können wir Gewinde in allen Größen fräsen. Unsere Techniker beraten Sie gern, welche maximalen Gewindegrößen in Bezug auf die Werkstückgröße möglich und mechanisch noch belastbar sind.